OMEGAS® Blog

Ruhe fördern

  • Sandra Beyer
  • 03.02.2021
  • Wissenswertes

Thema Ruhe bei euren Hunden

Voraussetzung damit eure Hunde ruhig sein können bzw abends auch zur Ruhe kommen, ist ein niedriger Stresspegel!

Was aber verursacht Stress bei den meisten Hunden?

Immer aus der Sicht eurer Hunde gesehen:

- zu viel Freiraum innerhalb des Hauses (bedeutet mehr Verantwortung)

- Zuviel "Beute", z.B. Spielzeug, dass immer rumliegt (muss eventuell verteidigt werden)

- zu wenig Grenzen oder zu viele / keine verlässlichen Regeln für euren Hund (Grenzen und Regeln geben Sicherheit)

- keine Sicherheit

- keine Zuverlässigkeit (euer Hund muss sich auf euch verlassen können)

- wenn sich dein Hund in seiner Persönlichkeit und mit seinen Bedürfnissen nicht ernst genommen fühlt (wir Menschen benehmen uns oft wie Kinder, besonders bei Welpen und vermenschlichen oft das Verhalten unserer Hunde)

- für deinen Hund unverständliche Erziehungsmethoden

.

.

.

.

usw.

Hunde können von Natur aus ruhig sein und bleiben, denn sie sind Tagdöser. Wir Menschen haben nur leider immer das Bedürfnis unsere Hunde auslasten und viel bewegen zu müssen.

‼Hunde benötigen 17-20 Std./24 Std. an Ruhe, um gesund und lernfähig zu sein und zu bleiben. Welpen und alte oder kranke Hunde bis 22 Stunden ‼

Wenn Du also einen Hund hast, der nicht zur Ruhe kommt, ist weniger mehr und überprüfe gerne mal, welche Grenzen / Regeln und welche Erziehungsstile du benutzt.

Dann seid ihr schon auf einem guten Weg ?

Wer mehr dazu wissen möchte oder Unterstützung braucht, kann sich gerne bei mir melden.

Jetzt wünsche ich euch einen schönen Abend ?


Top Neuigkeiten

Zecken - Vorbeugung,...

Zecken - Vorbeugung,...

Wie Dein Hund lernt

..... demnächst